Die Wiener Opec Konferenz tanzt (und reduziert die Fördermengen)

Der 30. November 2016 könnte als einer der bedeutendsten Tage in die Annalen der OPEC (Organisation erdölexportierender Länder) eingehen. Von vielen Beobachtern bereits totgesagt, als Papiertiger und Schatten ihrer einstigen Größe belächelt, beschloss die Ministerkonferenz der 13 OPEC Mitgliedsstaaten (Indonesien stellte seine Mitgliedschaft ruhend) in Wien eine signifikante Senkung der geplanten Ölfördermenge um rund 1,2 Millionen Barrel pro Tag. Zusätzlich wurde vereinbart, dass sich auch Nicht-OPECMitgliedsstaaten, wie unter anderem Russland, an den Förderkürzungen beteiligen, sodass sich die Gesamtreduktion der Ölfördermenge, in Abhängigkeit vom exakten Kürzungsbeitrag Saudi Arabiens, auf rund 1,8 bis maximal 2 Millionen Barrel pro Tag beläuft.

…lesen Sie weiter über die anstehende Entscheidung der OPEC

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.