Der ValueInvestor auf den Spuren von Bill Gates

 

Bill Gates, der gemeinsam mit Paul Allen im Jahr 1975 das Softwareunternehmen Microsoft gründete, revolutionierte mit seinen technologischen Innovationen nicht nur den Markt des Personal Computing und mit dem Softwarepaket Office auch den Sektor der Bürosoftware, er stieg darüber hinaus innerhalb weniger Jahrzehnte vom Studienabbrecher zu einem der reichsten Menschen dieses Planeten auf.

Das Softwareunternehmen Microsoft zählt heute, mit einem Börsenwert von rund 560 Milliarden US-Dollar, zu den größten börsengehandelten Aktiengesellschaften, an Marktwert nur von Apple und Google übertroffen. Als Bill Gates im Jahr 2000 den Vorstandsposten an seinen Nachfolger, das Microsoft Urgestein Steve Ballmer, übergab, begann eine 14 Jahre währende Durststrecke. Zahlreiche überteuerte Akquisitionen und eine nicht klar definierte langfristige Unternehmensstrategie ließen den Aktienkurs dahindümpeln, bis im Jahr 2014 Satya Nadella das Ruder übernahm und das Microsoft Schiff in sicherere und vor allem weitaus profitablere Gewässer steuerte.

Nadella richtete die Unternehmensstrategie völlig neu aus, korrigierte Ballmers fehlgeleitete Übernahme der Nokia Handysparte und konzentrierte das Unternehmen auf den Geschäftszweig, der Microsoft bereits in der Ära Bill Gates groß gemacht hatte: Den hoch profitablen Verkauf von Softwarepaketen an Privat- und Firmenkunden.

…lesen Sie weiter über die Microsoft-Aktie als Value Investment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.